3 Schornsteinfeger - Kaminkehrer - Energieberater
Schornsteinfeger Header Bild
Sie suchen einen Schornsteinfeger in Ihrer Nähe?
Schornsteinfeger - Informationen

Aufgaben des Schornsteinfegers



Sicherlich fällt auch Ihnen beim Begriff Schornsteinfeger zunächst seine typische Berufskleidung und die Werkzeuge wie Kehrbesen und das so genannte Schultereisen ein. Außerdem haben Sie wie die meisten Menschen bestimmt noch in Erinnerung, dass er dem Volksmund nach als Glücksbringer gilt.

In früheren Zeiten waren Mängel an Schornsteinen und Feuerstätten verantwortlich für viele verheerende Brände. Erst durch den Einsatz von Schornsteinfegern konnte dies verbessert werden. Daher resultiert auch ihr Ruf als Glücksbringer, denn nur wenn die Feuerstätten und Schornsteine sicher waren und funktionierten, war es warm, konnten Mahlzeiten zubereitet und die Feuergefahr verringert werden.

Ein Schornsteinfeger reinigt eine Esse.

 Heutzutage hat der Schornsteinfeger aber außer dem Reinigen der Schornsteine, Essen und anderen Feuerungsanlagen noch viele andere Aufgaben. Nach wie vor reinigt und überprüft er Ihre Kamine, Abgasführungen und Schornsteine. Er kontrolliert aber auch regelmäßig Ihre Feuerungsanlagen auf den ordnungsgemäßen baulichen Zustand und auf sicheren Betrieb vor Ort. Dazu benutzt er spezielle Prüfgeräte. Mit modernen Messgeräten überwacht er außerdem, ob Ihre Gasfeuerstätte richtig verbrennt, damit es nicht etwa zum Austritt von gefährlichen Abgasen wie Kohlenmonoxid kommt, das nicht selten für Todesfälle verantwortlich ist.

Er leistet bei Neubauten oder Umbauten auch den örtlichen Baubehörden Hilfestellung, in dem er die Schornsteine nach den geltenden Bestimmungen des Baurechts überprüft.

Seit Gesellschaft und Politik sich über schädliche Umwelteinflüsse und deren nötiger Besserung im Klaren sind, hat der Schornsteinfeger auch auf diesem Sektor Aufgaben zu erfüllen. Zu den besonders wichtigen Aufgaben des Schornsteinfegers gehört es deshalb heute, im Zeitalter der Umweltverschmutzung, Schadstoffemissionen zu überprüfen. Die Prüfung erfolgt aufgrund gesetzlich festgesetzter Grenzwerte. Werden diese Werte überschritten, bemängelt er dies und die Feuerungsstätte muss gewartet und neu eingestellt werden.
Alle seine Arbeiten dokumentiert der Schornsteinfeger und sorgt durch eine schriftliche Meldung an den Hauseigentümer oder an den Betreiber für Abhilfe, die Abstellung wird selbstverständlich auch vom Schornsteinfeger überwacht.